Getriebeberechnung

Zur treffsicheren Berechnung der Getriebeeigenschaften und zur Erzeugung fertigungsrelevanter Verzahnungsdaten stehen uns folgende Programme zur Verfügung:

  • MASTA (SMT)
  • Ansys
  • Kisssoft
  • Rikor (FVA)

Dabei sind mit MASTA Betrachtungen des gesamten Getriebesystemverhaltens möglich. Die Berechnung einer Getriebekomponente ist häufig nur dann ausreichend genau, wenn der Einfluss des Getriebeumfeldes berücksichtigt wird.
Die Optimierung des Drehfehlers einer Stirnradstufe durch Verwendung von Flankenmodifikationen erfordert beispielsweise die Berücksichtigung des Getriebeumfeldes. Dazu gehört der Verformungseinfluss von Wellen, Lagern, dünnwandigen Bauteilen und des Getriebegehäuses. Da sich durch komplexe Geometrien nicht alle Elemente analytisch erfassen lassen, werden mithilfe von Ansys reduzierte Steifigkeitsmatrizen erzeugt und in die Berechnung mit MASTA eingebunden.